Konzert: VIVA AFRIKA!

flyer_web

Neu, vielfältig und schwungvoll gibt der Riedbergchor sein Konzert unter dem Motto „Viva Afrika!“ zum Besten.

Versetzen Sie sich in die Welt von Tarzan und Jane, begleiten Sie Simba auf seinem Weg zum Königsfelsen und reisen Sie mit uns durch die Savannen.

Lehnen Sie sich zurück, genießen Sie die Rhythmen und begleiten Sie uns auf eine unvergessliche Reise durch Afrika!

Bestelle Tickets hier!

Konzert 2016

riedbergchor2016-plakat2

Gottesdienst in der Kapuzinerkirche und Adventsingen beim Rieder Adventzauber 2015

Am Sonntag 29. November 2015 um 10:00 Uhr gestaltet der Riedbergchor in der Kapuzinerkirche einen Adventgottesdienst. Der Chorleiter Andreas Wiesbauer hat mit den Sängern und Sängerinnen traditionelle sowie moderne Weihnachtslieder vorbereitet.
Am Nachmittag um 13:30 Uhr können Sie den Riedbergchor am Rieder Adventzauber hören. Der musikalische Bogen spannt sich von weihnachtlichen Volksliedern über schwungvolle Gospels, stimmungsvolle Lieder bis zu afrikanischen Klängen und Rhythmen.
Die Mitglieder des Riedbergchores freuen sich über viele mitfeiernde Messbesucher sowie Besucher des Rieder Adventzaubers und auch über eventuelle neue Chormitglieder.

Männer, erhebt eure Stimmen

Das Rieder Schärdinger Magazin berichtete in der Ausgabe vom 25. Februar 2014:

Der Riedbergchor erweitert seine Mitgliederzahl. Vor allem gesangsfreudige Männer werden gesucht.

RIED. Der rund 40 Mitglieder umfassende Riedbergchor fasziniert sein Publikum bei Konzerten, Hochzeiten, Adventfeiern usw. auf einzigartige Weise. Nun will der Chor seine Mitgliederanzahl erhöhen, wobei vor allem nach Männern mit geeigneten Stimmbändern Ausschau gehalten wird. Daher der Aufruf:
Männer, hört auf, unter der Dusche zu singen und kommt zu einer der Proben des Riedbergchores!

Nach 25-jähriger Leitung von Günther Wiesbauer übernahm Sohn Andreas vor zwei Jahren die musikalische Leitung. Äußerst engagiert entwickelt er den Chor weiter und gibt ihm seine persönliche Note. Der musikalische Bogen des Riedbergchores spannt sich von sakralen Klängen aus dem 18. Jahrhundert über stimmungsvolle und schwungvolle Gospels, moderne Songs aus der Pop- und Rockmusik, bis hin zu traditionellen Volksliedern und Gustostückerln für Ensembles. Besonders beliebt sind auch die mitreißenden afrikanischen Gesänge und Trommelrhythmen. Eine Besonderheit stellt bei diversen Auftritten auch die Begleitband mit E-Gitarre, Bass, Klavier, Percussion, Schlagzeug und Flöte dar.

„Wir proben einmal in der Woche, immer am Donnerstag um 19.30 Uhr in der Landesmusikschule Ried. Neben unseren Auftritten – es sind ungefähr fünf im Jahr – legen wir auch auf Gemeinschaft und Geselligkeit viel  Wert.
Gemütliche Gasthausrunden nach der Chorprobe, Feste und Feiern zu diversen Anlässen sowie interessante, lustige Ausflüge runden unser Vereinsleben ab“, so Chorleiter Andreas Wiesbauer.

Männer sind heiß begehrt
Um den Klangkörper auch in männlichen Stimmlagen mehr Volumen zu geben, werden zurzeit vor allem Bässe und Tenöre gesucht. „Interessierte sollen vor allem Freude am Singen mitbringen. Noten lesen zu können ist keine Voraussetzung“, so Wiesbauer, der anfügt: „Natürlich freuen wir uns auch über weibliche Neuzugänge!“

Info
Der Riedbergchor probt immer donnerstags um 19.30 Uhr im Parterre der LMS Ried.
Interessierte melden sich bitte entweder unter 0660/290 30 03 oder unter 0650/26 30 810.

 

Adventsingen 2013

Liebhaber des Riedbergchores kamen am ersten Adventsonntag gleich mehrfach auf ihre Kosten.
Der Chor hat andachtsvolle Lieder eingeübt und damit die hl. Messe in der Kapuzinerkirche musikalisch bereichert.
Am Nachmittag begeisterte der Chor die Bewohner des Altenwohnheimes Ried mit traditionellem Liedgut zur Vorweihnachtszeit.
Ebenso am 1. Adventsonntag erfreuten die Sänger und Sängerinnen des Riedbergchors die Besucher des Rieder Sparkassen-Advents am Kirchenplatz und begeisterten mit stimmungsvollen modernen Adventliedern und besinnlichen Tönen.

Chorausflug 2013 in die Südsteiermark

Unser diesjähriger Chorausflug führte uns Ende August für drei Tage in die Südsteiermark.  Zu Beginn unserer Reise besichtigten wir das österreichische Freilichtmuseum in Stübing. Man findet  – inmitten von Wäldern, Wiesen und Feldern – Bauernhäuser und Wirtschaftsgebäude nach Bundesländern gruppiert und behutsam angesiedelt, sodass man die Geschichte der österreichischen Baukultur vom Burgenland bis nach Vorarlberg erwandern kann.
Den Abend ließen wir dann gemütlich in einer Buschenschenke in Bad Gams mit einer „steirischen Jause“  ausklingen.
Am nächsten Morgen fuhren wir in die „südsteirische Weinstraße“, wo wir singend, wie könnte es für einen Chor anders sein, die steilen Weingärten auf und ab wanderten. Mit Kaiserwetter hat uns Petrus für unseren Gesang belohnt.
Am dritten Tag besichtigten wir die Hundertwasserkirche in Bärnbach. Die Sankt Barbara Kirche ist ein buntes, fröhliches Gotteshaus gestaltet von Meister Friedensreich Hundertwasser. Am modernen Altar sangen wir ein paar Lieder bevor wir die Weiterfahrt nach Piber antraten. Dort hatten wir eine Führung beim weltberühmten Lippizanergestüt, welche wirklich beeindruckend war.
Nach einem gemütlichen Mittagessen traten wir wieder über das Gaberl und die Hohen Tauern unsere Heimreise an. Am Konvikt angekommen, verabschiedeten wir uns mit einem Gemeinschaftslied von diesem tollen und lustigen Chorausflug.